Da die Datenschutzbedenken aufgrund von Regierungsentscheidungen, zwielichtigen Apps auf unseren Mobiltelefonen und sozialen Netzwerken, die unsere Daten verkaufen, zunehmen, ist eine neue Bedrohung aufgedeckt worden. USB-Ladegeräte am Flughafen sind möglicherweise nicht so harmlos, wie es scheint. Schauen wir mal, wie Sie sich verteidigen können.

Komfort vs. Risiko

Wenn Sie jemals mit dem Flugzeug gereist sind, kennen Sie den Druck, den die Unternehmen auf Sie ausüben, damit Sie pünktlich ankommen. Das führt dazu, dass viele Menschen darauf warten, dass sich ihr Gate öffnet. Und 2019 bedeutet eine lange Wartezeit viel Zeit am Telefon. Große Leinwände, viel Spaß, richtig? Das einzige Problem ist, dass je mehr Bildschirme an Größe zunehmen, desto weniger Akkulaufzeit haben die Telefone. Aus diesem Grund bringt die Jagd nach der nächstgelegenen Steckdose die Leute dazu, ihre Telefone an alles anzuschließen, was sie finden können. Ob es sich nun um einen herkömmlichen Stecker oder ein USB-Ladegerät handelt. Aber das wird zum Risiko.

In einem Interview mit Forbes sagte Caleb Barlow, Vice President of X-Force Threat Intelligence bei IBM Security, dass wir unsere Mobiltelefone nicht an USB-Ladegeräte anschließen sollten, da sie Daten übertragen können. Hacker können sie so programmieren, dass sie schädliche Software auf Ihrem Mobiltelefon installieren. Mit dieser Software werden unsere personenbezogenen Daten wie Passwörter und Bankdaten gestohlen. Wenn Ihnen dies als Panikmache erscheint, empfehlen wir Ihnen, diesen Artikel von IBM zu lesen. Nach deren Untersuchungen ist die Transportindustrie die am zweithäufigsten von Cyberangriffen betroffene Branche.

Wie man USB-Ladegeräte-Angriffe verhindern kann

Der einfachste Weg, diese Bedrohungen ganz zu vermeiden, besteht darin, nur Steckdosen zu verwenden. Auf diese Weise verwenden Sie Ihr Telefon-Ladegerät, das nicht programmierbar ist. Eine weitere Möglichkeit ist die Investition in ein tragbares Ladegerät. Das einzige Problem ist, dass Sie sich daran erinnern müssen, es vorher aufzuladen. Wenn Sie nicht anders können, als ein USB-Ladegerät anzuschließen, dann finden Sie vielleicht dieses Tool nützlich. Es verhindert, dass Daten über USB-Ladegeräte übertragen werden, so dass Sie Ihr Mobiltelefon problemlos anschließen können.

Reisebezogene Bedrohungen

Carleb Barlow erklärt weiter, dass USB-Ladegeräte nicht die einzige Bedrohung sind. Viele Hacker lassen USB-Treiber und Apple-Ladekabel unbeaufsichtigt. Das lässt die Leute denken, dass jemand sie zurückgelassen hat. Aber das sind keine normalen Accessoires. Sie wurden programmiert, um Ihre Daten unauffällig zu stehlen, während Sie Ihr Gerät aufladen. Leider sind USB-Ports zwar sehr nützlich, um Daten und Strom zu übertragen, aber sie sind sehr unsicher. Deshalb verbieten laut Barlow viele Unternehmen USB-Sticks komplett, um nur Daten von einer sicheren Verbindung in die Cloud herunterzuladen.

Aber die Bedrohungen stammen nicht nur von physischen Komponenten. Das kostenlose Wi-Fi, das viele Flughäfen anbieten, kann leicht angegriffen werden. Aus diesem Grund sollten Sie niemals Online-Banking nutzen, während Sie auf einem öffentlichen WLAN surfen. Und warum Sie immer ein VPN verwenden sollten, das eine sichere und private Verbindung zum Internet herstellt. Auf diese Weise wird niemand in der Lage sein, Sie auszuspionieren. Eine Liste der besten VPNs auf dem Markt finden Sie unter hier klicken!

Informieren Sie sich

In einer Zeit, in der alle unsere privaten Daten über unser Telefon laufen, ist es sehr wichtig zu wissen, wie man sich selbst schützt. Während ein VPN den größten Teil der Arbeit für uns erledigen kann, sollten wir wissen, dass es andere Bedrohungen gibt, die es zu beachten gilt. Wenn Sie über die neuesten Nachrichten zum Datenschutz auf dem Laufenden bleiben möchten, lesen Sie unseren Blog!

Leave a Reply