Facebook verletzt seit Jahren die Privatsphäre seiner Nutzer. Aus diesem Grund haben viele Datenschutzbeauftragte sie genau im Auge behalten. Und während sie die Datenpolitik von Facebook untersuchten, entdeckten sie, dass Facebook weiterhin Ihre Daten sammelt, wenn Sie Ihr Konto deaktivieren.

Die Datenschutzskandale von Facebook

Facebook hat eine eher nachlässige Haltung gegenüber den Datenschutzbestimmungen. Ihre Datenschutzskandale haben sich in den letzten Jahren ausgeweitet, und Facebook ist dadurch in ernsthafte Schwierigkeiten geraten. Um nur ein paar Skandale zu nennen: Facebook hat Passwörter von Benutzern in einem lesbaren Format gespeichert, Benutzerdaten an Dritte verkauft, Daten von ausgewählten Benutzern über ihr VPN gesammelt, Amazon ermöglicht, Kontaktinformationen zu sammeln, und großen Unternehmen wie Netflix und Spotify Zugang zu privaten Nachrichten von Benutzern gewährt. Facebook hat gegen die Datenschutzgesetze vieler Länder verstoßen und musste mehrmals vor Gericht erscheinen. Facebook ist sogar in der Lage, Daten von Personen zu sammeln, die nicht einmal ein Facebook-Konto haben. Sie tun dies mit Hilfe von etwas namens ‘Facebook Pixels, sowie der Schaltfläche ‘Teilen’, die viele Webseiten bereitstellen. All dies ist der Grund, warum viele Menschen Facebook nicht mehr vertrauen.

Deaktivieren vs. Löschen

Es gibt einen Unterschied zwischen Deaktivierung Ihres Facebook-Kontos und Löschung. Wenn Sie die Nutzung von Facebook einstellen möchten, es aber in einigen Monaten oder sogar Jahren wieder verwenden möchten, können Sie Ihr Konto deaktivieren. Wenn Sie Ihr Konto deaktivieren, werden die Leute es nicht mehr finden können. Sie können es aber jederzeit reaktivieren. Dies ist nicht möglich, wenn Sie Ihr Konto löschen. Viele Menschen gehen davon aus, dass Facebook ihre Daten nicht mehr sammelt, wenn sie ihr Konto deaktivieren, wie es beim Löschen der Fall ist. Das ist es, was viele Datenschutzbeauftragte stört. Sie sagen, dass Facebook die Menschen nicht eindeutig darüber informiert, dass ihre Daten weiterhin erhoben werden. Erst nach eingehender Prüfung der Datenschutzerklärung von Facebook wird dies deutlich.

Schutz Ihrer Daten

Der beste Weg, um zu verhindern, dass Facebook Ihre Daten sammelt, ist die dauerhafte Löschung Ihres Facebook-Kontos. Wenn Sie dies tun, gibt Ihnen Facebook 30 Tage Zeit, um es sich anders zu überlegen. Während dieser Zeit sind sie noch in der Lage, Ihre Daten zu erheben, also denken Sie daran. Aber auch wenn Sie kein Facebook-Konto haben, können Ihre Daten gesammelt werden. Um völlig anonym und sicher online zu bleiben, können Sie ein VPN verwenden. Ein VPN stellt Ihnen eine andere IP-Adresse zur Verfügung. Auf diese Weise können Webseiten die gesammelten Daten nicht bis zu Ihnen zurückverfolgen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den neuesten Nachrichten zum Datenschutz auf unserem Blog!