Darf man in Deutschland überhaupt Dinge aus dem Internet herunterladen, ohne gleich ein dickes Abmahnschreiben von einer Anwaltskanzlei zu erhalten?

Torrents an sich sind in Deutschland legal. Über BitTorrent werden schließlich auch Inhalte wie Linux-Distributionen und andere Open-Source-Software verbreitet. Diese dürfen Sie ruhig hoch- und herunterladen.

Trotzdem haben Torrents einen schlechten Ruf – und nicht ohne Grund. Sie können sogar für Downloads bestraft werden, von denen Sie nichts wissen!

Warum sollen Sie beim Torrenting vorsichtig sein?

Torrenting kann gefährlich werden – und nicht nur wegen gruseliger Abmahnschreiben und heftiger Geldstrafen. Selbst wenn Sie keine Absicht haben, das Urheberrecht zu verletzen, lauern verschiedene Gefahren auf Sie.

Phishing

Es gibt unzählige Webseiten, die beliebten Tauschbörsen zum Verwechseln ähnlich sind. Loggen Sie sich dort ein, werden Ihre Anmeldedaten gestohlen. Wenn Sie dasselbe Passwort auf mehreren Webseiten verwendet haben, können Hacker sich nun überall einloggen.

Malware

Sie wissen nie genau, was in Ihrem Torrent-Download so steckt. Und da kann es alles Mögliche geben: Viren, Trojaner, Spyware, Erpressungssoftware… Wenn Ihre Virenschutzsoftware nicht eingreift, können sogar alle Daten auf Ihrem PC verloren gehen.

Datenklau

Spyware, die in vielen Torrents enthalten ist, klaut Ihre Passwörter und andere empfindliche Daten. So können Hacker im Nu Zugang zu Ihren privaten Daten erhalten und sogar Ihr Bankkonto leer räumen.

Und noch schlimmer wird es, wenn Sie durch Torrent-Nutzung Ihren Arbeits-PC mit Spyware infizieren. Dann sind empfindliche Daten der gesamten Firma gefährdet.

Strafen

Torrents an sich sind nicht illegal, das unerlaubte Hochladen von urheberrechtlich geschützten Inhalten aber schon.

Übliche Strafen beim Torrenting betragen ca. €150-200 pro Song. Wenn noch Filme oder Spiele dazu kommen, werden Sie Tausende Euro zahlen müssen. Dazu kommen noch die Anwaltskosten.

Und wenn Sie nochmals ertappt werden, müssen Sie mit deutlich höheren Strafen (über €5000) rechnen. Eventuell kann sogar eine Freiheitsstrafe drohen.

Als Anschlussinhaber können Sie auch für Downloads bestraft werden, die Ihre Kinder oder Mitbewohner ohne Ihr Wissen getätigt haben. Juristisch heißt das Störerhaftung.

Aber wie kommen die Behörden überhaupt darauf, dass Sie (oder Personen in Ihrem Haushalt) Torrents genutzt haben?

Ganz einfach. Jeder Rechner, der ans Internet angeschlossen ist, bekommt vom Internetanbieter eine sogenannte IP-Adresse. Liegt der Verdacht vor, dass Sie etwas Illegales gemacht haben, darf Ihre IP-Adresse ermittelt werden. Dann ist Ihr Provider verpflichtet, Ihren Namen und Anschrift preiszugeben.

Kann man Torrents trotzdem sicher downloaden?

Wenn Sie uns versprechen, Torrents nur zum Herunterladen von legalen Kopien zu verwenden, verraten wir Ihnen ein kleines Geheimnis.

Ja, es gibt eine Möglichkeit, die oben beschriebenen Gefahren zu vermeiden.

Dass Sie ein gutes und aktuelles Virenschutzprogramm brauchen, wissen Sie wohl bereits. Vor neuester Malware und vor eventuellen Strafen kann aber kein Virenscanner schützen. Dafür brauchen Sie eine andere Lösung.

Nämlich ein gutes VPN.

Ein VPN verschlüsselt Ihren Internet-Traffic und leitet ihn über ausländische Server um. So wird Ihre IP-Adresse verschleiert und Ihre Online-Aktivitäten bleiben immer privat und anonym. Zudem können Sie mit einem VPN auch eventuelle Geoblockaden umgehen. Nur mit einem VPN können Ihre Torrenting-Aktivitäten sicher sein.

The Pirate Bay in Deutschland

Die besten VPNs für Torrents

VPN ist nicht gleich VPN. Wenn Sie Torrents nutzen möchten, muss Ihr VPN folgenden Kriterien entsprechen:

  • Eine große Auswahl an Servern in verschiedenen Ländern
  • Vertrauenswürdige Verschlüsselung Ihrer Online-Aktivitäten
  • Hohe Geschwindigkeiten beim Hoch- und Herunterladen.

Hier sind unsere Top-Empfehlungen:

NordVPN

NordVPN
Das beste VPN für Deutschland!

NordVPN bietet eine schnelle und zuverlässige Verbindung und nimmt Ihre Sicherheit sehr ernst. Dank der strikten No-Logs-Richtlinie können Sie sicher sein, dass Ihre Online-Aktivitäten nicht verfolgt werden können.

ExpressVPN

ExpressVPN
Das schnellste VPN für Deutschland!

ExpressVPN verfügt über blitzschnelle Server in 94 Ländern und ausgeklügelte Verschlüsselungstechnologien. Dank der unbegrenzten Bandbreite können Sie sogar riesige Dateien problemlos herunterladen.

Surfshark

Surfshark
Das zuverlässigste VPN für Deutschland!

Mit Surfshark bleiben Sie stets vor Phishing, Malware und Datenklau geschützt. Und dank dem Tarnmodus kann sogar Ihr Internet-Anbieter nicht erkennen, dass Sie ein VPN verwenden.

Cyberghost

CyberGhost
Das vielseitigste VPN für Deutschland!

Cyberghost bietet dedizierte Server für verschiedene Aktivitäten wie Torrenting oder Streaming, sodass Sie immer höchste Geschwindigkeiten genießen. Dabei werden Ihre Daten mit einer Verschlüsselungstechnologie auf Militär-Niveau geschützt.

Risikofreies Torrenting in Deutschland – kann das sein?

Ohne den umfassenden Schutz, den nur ein VPN bieten kann, ist Torrenting immer riskant. Selbst wenn Sie nichts Illegales heruntergeladen haben, können Sie als Anschlussinhaber für die Downloads Ihrer Kinder oder Mitbewohner bestraft werden.

Ein VPN schützt Sie vor rechtlichen Missverständnissen jeglicher Art – und auch vor Malware und Datenklau. Bleiben Sie immer sicher und anonym!

Was denken Sie?